All on 4 und All on 6 Implantate

All on 4 und All on 6 ImplantateAll-in-One-Optionen bieten eine orale Therapie, um Patienten zu helfen, verlorene Zähne in einem oder beiden Kiefern zu ersetzen.

Im Rahmen des Eingriffs werden Zahnimplantate in den Kieferknochen eingesetzt. Sie dienen als Stützbasis für die Prothese. Anschließend wird die festsitzende Brücke mit diesen Implantaten verbunden. Der Begriff „All on“ bezieht sich darauf, dass die gesamte Brücke je nach Möglichkeit auf vier, sechs oder acht Implantaten mit den Zahnimplantaten verbunden wird. Angenommen, alle Ihre Zähne sind ineinander verzahnt und Sie haben nur 4, 6 oder 8 Wurzeln in Ihrem Kieferknochen. Somit ist es nicht notwendig, Implantate auf einem einzelnen fehlenden Zahn zu platzieren.

Das Ergebnis dieser Ersatzlösung ist, dass alle Zähne im Ober- oder Unterkiefer in einem einzigen oralchirurgischen Eingriff rehabilitiert werden können. Es gibt 4, 6 oder 8 Implantate und eine festsitzende Brücke ohne Knochenaufbau. All on 4 und All on 6 Implantate

Implantate All on 4 und All on 6 1Abstand, Winkel und Tiefe werden gezielt durch das Einsetzen der Implantate in den Kieferknochen bestimmt.

Wann können die All-on-4- oder All-on-6-Optionen verwendet werden?

All-on-4 und seine Ersatztherapien sind eine großartige Genesungsoption für Menschen, die eine erhebliche Anzahl von Zähnen im Ober- oder Unterkiefer verloren haben oder die vollständig zahnlos sind.

Was ist der Unterschied zwischen All-on-4- und All-on-6-Behandlungen?

Der Hauptunterschied besteht darin, dass das All-On-4-Verfahren die Injektion von vier Implantaten erfordert, während das All-On-6-Verfahren das Einsetzen von sechs Implantaten umfasst. Je mehr Implantate verwendet werden, desto glatter und sicherer sind die Zähne und desto gleichmäßiger verteilt sich das Gewicht auf die Implantate und damit auf den Kieferknochen.

Bei All-on-4 und All-on-6 kann jedoch keine Fehlentscheidung getroffen werden. Zahnimplantate sind eine langfristige Alternative zum Zahnverlust.