Geführte Chirurgie

Geführte Implantationschirurgie ist der Prozess der Planung der Implantationschirurgie auf einem Computer unter Verwendung des CT-Bildes des Patienten. Die konventionelle Methode, das Panorama-Röntgen des Patienten zur Planung der Implantationsoperation zu verwenden, kann die Planung nicht exakt wie geplant übertragen, jedoch kann die geführte Implantationschirurgie den Plan genauso genau übertragen, wie der Arzt am Computer plant. Um die Operation genau nach dem Operationsplan durchzuführen, werden eine individuelle Operationsschablone und ein Set für die geführte Implantatchirurgie benötigt

Die geführte Implantatchirurgie repräsentiert die neueste Technologie in der Zahnimplantation. Es verbessert die Ergebnisse für viele unserer Patienten. Wir verwenden häufig geführte Zahnimplantate bei Patienten mit:

  • Mehrere aufeinanderfolgende Implantate
  • Spezifische Positionierungsanforderungen
  • Begrenzte Knochendichte oder -volumen im Kiefer
  • Vergangenes Zahntrauma
  • Knochentransplantation
  • Die Nähe zu anderen Implantaten oder Zähnen
  • Extraktion und Implantatinsertion am selben Tag

Geführte Implantatchirurgie verbessert oft die Ergebnisse. Es ermöglicht uns, die Operation vor der Platzierung vollständig zu planen. Mithilfe von 3D-Bildgebungstools können wir Patienten Optionen aufzeigen und ihnen eine realistische Vorstellung von den Ergebnissen geben, die wir erzielen können. Es ermöglicht uns auch, die Bereiche zu lokalisieren, die möglicherweise eine Vorbehandlung oder eine Knochentransplantation benötigen, um die besten ästhetischen und funktionellen Ergebnisse zu erzielen.

Die Vorteile der geführten Implantatchirurgie

  • Präzise und genaue Implantatinsertion. …
  • Reduzierte Risiken. …
  • Reduzierte Operationszeit. …
  • Bessere Patientenaufklärung. …
  • Geführte Implantatchirurgie kann die Zahnfunktion sofort wiederherstellen. …
  • Implantate können oft in kompromittierten Kieferknochen eingesetzt werden. …
  • Hilft bei der Platzierung zusätzlicher Implantate…

Es gibt Zeiten, in denen eine geführte Implantatinsertion nicht die beste Passform für einen Patienten ist. Diese Patienten können von einer Platzierungstechnik profitieren, die als Freihandimplantation bekannt ist. Während der Freihandplatzierung bestimmt der Kieferchirurg die Implantatpositionen anhand von Urteilsvermögen, Erfahrung und zahnärztlicher Ausbildung. Unsere Chirurgen sind sowohl mit geführten als auch mit freihändigen Platzierungsoptionen vertraut und werden für jeden Patienten die am besten geeignete Option auswählen.